VergleichGKV.de - Vergleich gesetzliche Krankenversicherung - Hotline: 0221 570 960 // Alles zum Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherungen und Krankenkassen

VergleichGKV.de - Portal zur gesetzlichen Krankenversicherung und privaten Zusatzversicherung

   HOME   |    Aktuelles 2011   |    Zusatzbeitrag   |    private Zusatzversicherung  

Die gesetzlichen Krankenkassen stecken nach der letzten Gesundheitsreform in der Klemme: Über 4 Milliarden EUR fehlen und müssen von den Versicherten per Zusatzbeitrag eingezogen werden. Das bedeutet, dass auf viele der 70 Millionen Deutschen, die gesetzlich versichert sind, Mehrkosten in Form eines monatlichen Beitrages zukommen. Diesen Zusatz-Beitrag müssen die Versicherten dann an Ihre Krankenkasse überweisen.

 Gesetzliche Krankenkassen erheben Zusatzbeitrag 

Viele gesetzliche Krankenversicherungen haben bereits angekündigt, den Zusatzbeitrag einzuführen oder planen dies für die nahe Zukunft. Dabei bleibt es nicht bei den 8 EUR, die ursprünglich zur Debatte standen. Dies ist lediglich die Pauschale, die seit 2010 ohne Einkommensprüfung zusätzlich erhoben werden darf. Höhere Zusatzbeiträge sind seit 1.1.2011 ohne Obergrenze möglich. Bereits im Vorjahr konnte bis zu 1% des Bruttoeinkommens verlangt werden - also bis zu 37,50 EUR monatlich (die Beitragsbemessungsgrenze liegt bei 3.750 Euro). Einige Kassen haben diesen Zusatzbeitrag bereits bis an die Höchstgrenze ausgereizt - so z.B. die GBK Köln und die BKK Heilberufe.

Was können Sie tun ?

Versicherungspflichtige und freiwillig versicherte Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung können Ihre Kasse frei wählen. Das heisst der Wechsel in eine andere Krankenkasse ist möglich. Wechseln kann jeder, der mindestens seit 18 Monaten Mitglied seiner Krankenkasse ist (ordentliche Kündigung).

In verschiedenen Fällen gibt es aber auch ein Sonderkündigungsrecht:

  - wenn Ihre Krankenkasse erstmalig einen Sonderbeitrag erhebt
  - wenn Ihre Krankenkasse den Sonderbeitrag anhebt
  - wenn Ihre Krankenkasse die ausgezahlte Prämie kürzt
  - wenn Ihre Krankenkasse fusioniert und es ergibt sich daraus für Sie eine Beitragserhöhung (Prämienwegfall bzw. Einführung/Erhöhung Sonderbeitrag)


Innerhalb von zwei Monaten nach Inkrafttreten der Beitrags-Erhöhung oder der Einführung des Zusatzbeitrages muss die Kündigung dem Versicherer vorliegen. Sowohl bei einer ordentlichen Kündigung als auch bei Ausübung des Sonderkündigungsrechts beträgt die Kündigungsfrist zwei Monate zum Monatsende.

Jetzt Krankenversicherung vergleichen und wechseln

Da der gesetzliche Leistungskatalog überall garantiert ist, ist der Krankenkassenwechsel einfach.

Krankenversicherung Vergleich

(kostenlos bestellen):

- Vergleich Krankenkassen
- Kassen ohne Zusatzbeitrag
- Kassen mit Zusatzleistungen



Anrede:

Vorname:
Name:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort:
Tel.:
Email:
Uhrzeit:
(f.Rückfragen)
Status:
Ihr Alter: Jahre
Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze:
(Jahreseinkommen 44.550 EUR)
Ich wünsche eine kostenlose und unverbindliche Beratung.
Ich bestätige die Datenschutzklausel

Trotzdem gibt es Unterschiede - Kasse ist nicht gleich Kasse. Vergleichen Sie zuerst, bevor Sie wechseln. Beachten Sie dabei Folgendes:

  1. Ihre neue Krankenversicherung erhebt keinen Zusatzbeitrag
  2. Ihre neue Krankenversicherung bietet Zusatzleistungen

Fordern Sie unseren unabhängigen Vergleich gesetzlicher Krankenversicherungen an

Wir haben getestet - viele gesetzliche Krankenversicherungen verzichten auf den Zusatzbeitrag. Finden Sie in unserem Vergleich heraus, welche das sind und welche Zusatzleistungen angeboten werden.

Unsere Testsieger bieten zum Beispiel Zusatzleistungen:

  - Bis zu 200 Euro Auszahlung für gesundheitsbewusstes Verhalten pro Jahr
  - Bis zu 160 Euro (110 Euro für Kinder) Zuschuss zu Gesundheits-Urlaubswoche oder Wohlfühlwochenende
  - Ein Well-Aktiv-Wochenende pro Jahr ab 29,- Euro inkl. drei Übernachtungen und Sport-Aktivprogramm
  - Bis zu 80 Euro Zuschuss für Fitness- oder Entspannungs-Kurse
  - Sonstige Zusatzleistungen: Hautkrebsvorsorge, Haushaltshilfe, professionelle Zahnreinigung usw.

Fordern Sie mit nebenstehendem Formular unseren unabhängigen Vergleich zu den gesetzlichen Krankenversicherungen an. >>




......

[ 2010 © InveXtra AG| Letztes Update: 04.02.2010 | eMail | Impressum | Kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede Entscheidung die jeweils gültigen Geschäftsunterlagen an und vereinbaren einen Beratungstermin.